Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) ist eine spezialisierte Art der Pflege, die sich an Menschen mit einer fortschreitenden, nicht heilbaren Erkrankung richtet und die Lebensqualität und das Wohlbefinden dieser Patienten verbessern soll. SAPV-Leistungen werden von einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Pflegern, Psychologen und weiteren Fachkräften angeboten und sind auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten abgestimmt.

Wir sind speziell qualifizierter Kooperationspartner des SAPV Team Kiel und bieten darüber hinaus Sterbebegleitung und Trauerarbeit im Kreise der Liebsten an.

Was beinhaltet die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)?

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) beinhaltet eine umfassende Betreuung und Unterstützung von Patienten mit einer fortschreitenden, nicht heilbaren Erkrankung und ihren Angehörigen. Dazu gehören unter anderem:

  • Schmerztherapie: Ein wichtiger Aspekt der SAPV ist die Linderung von Schmerzen. Das SAPV-Team kann dabei unterstützen, indem es Schmerzmedikamente verabreicht und Schmerzbehandlungspläne erstellt.
  • Symptomkontrolle: Ein weiterer Schwerpunkt der SAPV ist die Kontrolle von Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Atembeschwerden oder Verstopfung. Das SAPV-Team kann hierbei gezielt Hilfe leisten, indem es Medikamente verabreicht oder palliative Maßnahmen wie etwa das Anlegen von Magensonden oder das Durchführen von Blasenkathetern durchführt.
  • Psychologische und emotionale Unterstützung: Ein wesentlicher Bestandteil der SAPV ist auch die psychologische und emotionale Unterstützung von Patienten und ihren Angehörigen. Das SAPV-Team kann hierbei zum Beispiel durch Gespräche und das Zuhören eine wichtige Rolle spielen.
  • Beratung und Unterstützung von Angehörigen: Die SAPV unterstützt Angehörige von Patienten bei der Pflege und Betreuung ihrer Lieben und bietet ihnen Rat und Unterstützung.
  • Hospizliche Betreuung: Die SAPV kann auch hospizliche Betreuung anbieten, um Patienten in ihrem letzten Lebensabschnitt zu unterstützen.

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) wird von den Krankenkassen finanziert und ist für die Patienten kostenfrei. Die Aufnahme in die SAPV wird von einem Arzt veranlasst und bedarf in der Regel einer Zustimmung der Krankenkasse. Die SAPV findet in der Regel zu Hause oder in einer ambulanten Einrichtung statt.

An wen richtet sich spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)?

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) richtet sich an Patienten mit fortgeschrittener, nicht heilbarer Erkrankung, die besonders komplexe Bedürfnisse und Symptome haben und eine umfassende palliative Versorgung benötigen. Die SAPV zielt darauf ab, die Lebensqualität von Patienten und ihren Angehörigen zu verbessern und ihnen ein möglichst selbstbestimmtes Leben und Sterben zu ermöglichen.

Die SAPV ist eine spezialisierte Form der ambulanten Palliativversorgung, die von einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Pflegekräften, Psychologen und Sozialarbeitern durchgeführt wird. Im Allgemeinen richtet sich die SAPV an Patienten mit besonders komplexen Bedürfnissen und Symptomen, die eine umfassendere palliativmedizinische Versorgung benötigen als die allgemeine ambulante Palliativversorgung (AAPV). Die Entscheidung, welche Form der Palliativversorgung für einen Patienten geeignet ist, wird von einem Arzt auf der Grundlage der individuellen Bedürfnisse und Symptome des Patienten getroffen.

Welche Leistungen bietet der ambulante Pflegedienst Bliev to Huus in Kiel und Bredenbek an?

Im Rahmen der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) bieten wir in der Regel folgende Leistungen an:

  • Symptomatische Behandlung von Schmerzen und anderen Beschwerden
  • Verabreichung von Medikamenten und anderen Therapien
  • Pflege
  • Unterstützung bei der Selbstversorgung und im Alltag
  • Unterstützung bei der Kommunikation und dem Umgang mit der Erkrankung
  • Beratung und Unterstützung von Angehörigen
  • Koordination und Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt und anderen Beteiligten

Je nach individuellen Bedürfnissen und Wünschen der Patienten und ihrer Angehörigen können auch weitere Leistungen angeboten werden, beispielsweise in Form von psychologischer oder sozialer Unterstützung.

Uns ist aufgrund unserer langjährigen Erfahrung die Autonomie des Patienten oder der Patientin und die offene Kommunikation untereinander besonders wichtig!

In dieser Anpassung an die individuellen Bedürfnisse unserer Patienten und deren Angehörigen sehen wir unsere größte Stärke.

Wir sind sehr froh darüber, speziell für die allgemeine und spezialisierte ambulante Palliativversorgung qualifizierte Pflegefachkräfte in seinem Team zu haben.

Wie läuft die spezialisierte ambulante Palliativversorgung ab?

Die SAPV wird von einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Pflegekräften, Psychologen und Sozialarbeitern durchgeführt, das speziell auf die Bedürfnisse von Patienten mit einer fortgeschrittenen Erkrankung eingestellt ist. Die Versorgung kann sowohl zu Hause als auch in einer ambulanten Einrichtung wie beispielsweise einem Hospiz oder einer Palliativstation erfolgen.

Die SAPV konzentriert sich auf die symptomatische Behandlung von Schmerzen und anderen Beschwerden, die Unterstützung bei der Selbstversorgung und die psychologische und soziale Unterstützung von Patienten und ihren Angehörigen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Patienten und ihrer Angehörigen zu verbessern und ihnen ein möglichst selbstbestimmtes Leben und Sterben in der vertrauten Umgebung zu ermöglichen.

Häufig gestellte Fragen

  1. Was ist die SAPV?

    Die SAPV ist eine spezialisierte Form der ambulanten Palliativversorgung, die sich an Patienten mit fortgeschrittener, nicht heilbarer Erkrankung richtet.

  2. Wie wird die SAPV finanziert?

    Die SAPV wird von den Krankenkassen finanziert und ist für die Patienten kostenfrei.

  3. Welche Leistungen werden in der SAPV angeboten?

    In der SAPV werden umfassende Leistungen angeboten, wie zum Beispiel: Schmerztherapie, Symptomkontrolle, Psychologische Unterstützung, Beratung und Unterstützung von Angehörigen, Hospizliche Betreuung.

  4. Wer kann in die SAPV aufgenommen werden?

    In die SAPV können Patienten mit fortgeschrittener, nicht heilbarer Erkrankung aufgenommen werden, die palliative Versorgung benötigen. Die Aufnahme in die SAPV wird von einem Arzt veranlasst und bedarf in der Regel einer Zustimmung der Krankenkasse.

  5. Wo findet die SAPV statt?

    Die SAPV findet in der Regel zu Hause oder in einer ambulanten Einrichtung statt. In manchen Fällen kann die SAPV auch in einem Hospiz oder einer Klinik durchgeführt werden.

  6. Was unterscheidet die SAPV von der AAPV?

    Die SAPV wird von einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Pflegekräften, Psychologen und Sozialarbeitern durchgeführt und bietet ein umfassendes Angebot an Leistungen wie Schmerztherapie, Symptomkontrolle und psychologische Unterstützung. Speziell qualifiziertes Fachpersonal des ambulanten Pflegedienstes und ärztliches Fachpersonal sind 24h erreichbar.

Wir beraten Sie gerne!

Nach ausführlichen Gesprächen erarbeiten wir mit Ihnen ein individuelles Konzept, welches auf Ihre Bedürfnisse optimal abgestimmt ist.

Das persönliche Kennenlerngespräch ist mit Blick auf die ambulante Pflege unersetzlich. Vereinbaren Sie gerne ein Gespräch mit uns!